Frühstück, Selbstgekocht

I scream for Nicecream

Kennt ihr »Nicecream«? Nein? Ich bis vor kurzem auch nicht. Zahlreiche Instagrammer – besonders Veganer – posteten in letzter Zeit Fotos dieser Eisspeise und das auch noch zum Frühstück. Das wollte ich natürlich ausprobieren. Mein erster Versuch ging gründlich schief, der zweite heute war dann schon besser und ich hab die »Nicecream« – oder auch »Nanaeis«, wie es manchmal genannt wird – auf Pancakes gegessen.

Aber was ist denn nun »Nicecream« genau? Nichts neues eigentlich. Für das Grundrezept, das ich hier gemacht habe, friert man 2 Bananen, am besten schon recht reif, über nacht ein. (Vorher schneiden, sonst ist der Mixer überfordert)
Am nächsten Tag kommen die Bananenscheiben dann mit 50ml Milch (oder Mandelmilch z.B., dann hat man einen stärkeren Mandelgeschmack und es ist vegan) und etwas Nussmus (Mandelmus passend zur Mandelmilch) oder so dazu. Ich hab Erdnussbutter genommen. Wie gesagt, war mein erster Versuch, da kann man noch viel rumprobieren, Zutaten variieren, Schokosplitter rein, anderes Obst nehmen… das Prinzip sollte klar sein, Obst frieren, pürieren, Nussmus oder ähnliches rein und dann ein bisschen Flüssigkeit.

Hier hab ich ein paar interessante Rezepte entdeckt und ansonsten einfach mal nach Nicecream/Nanaeis googlen oder bei Instagram die Augen offen halten.

  1. Jenny

    Oh, Nicecream habe ich im Sommer oft gegessen! So, so toll. <3 Am liebsten mit Erdnussmus und Schokoraspeln, lecker! 🙂 Auf die Idee, sie zu Pancakes (oder überhaupt irgendwo zu und nicht nur pur) zu essen, bin ich noch gar nicht gekommen – vielen Dank für die Anregung! 🙂 Stelle ich mir auch zu Schokopancakes super gut vor.

    • David

      Ui, was sind denn Schokopancakes?
      Ich hab mir die Tage ein Waffeleisen gegönnt, dazu passt doch Nicecream sicher auch perfekt.

Leave a Reply

Theme von Anders Norén