Fleischlose Superhelden

Veggie-Burger mal wieder

Veggie-Burger mal wieder

Veggieburger kann man nicht oft genug essen und auch wenn Burger schwierig zu fotografieren sind, sind sie immer wieder ein schönes Fotomotiv. Dieses Mal sind auch die Buns das erste Mal gut gelungen (auch wenn ich noch vorsorglich 2 Brötchen gekauft hatte). Das Rezept für die Buns hab ich aus dem Buch »Veggie Burger« von Clea & Estérelle Payany (Amazon-Link), aus dem ich sonst aber noch nichts ausprobiert habe (gestern erst gekauft).

Das Rezept ist recht umständlich und langwierig, ich hab es ein bisschen abgekürzt.

Rezept für Burgerbuns (6 Stück)

Vorteig:
25g Mehl
125ml Wasser

Mehl und Wasser vermischen und in einem Topf bei schwacher Hitze eindicken lassen. Dann zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

Teig:
375g Mehl
1EL Rohrohrzucker
1TL Salz
6g Trockenhefe
1 Ei
125ml Milch
30g Mandelmus

Das Mandelmus hab ich selbst gemacht, weil mir das aus dem Geschäft zu teuer war. Dazu hab ich Mandel in heißes Wasser gelegt, um die Schalen zu entfernen. Danach kommen die Mandeln in den Standmixer und werden mit ein wenig Öl zu Mus verarbeitet. Dann in einer Schüssel das Mehl mit der Hefe und allen anderen Zutaten mischen, auch mit dem Mus. Dann den Vorteig ebenfalls zugeben, alles mixen und zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

Jetzt den Backofen auf 180° vorheizen und den Teig mit angefeuchteten Händen in 6 Kugeln formen und auf einem Backblech verteilen. Die Kugeln jetzt mit Eigelb bestreichen und z.B. mit Sesam bestreuen. Alles für ca. 20 Minuten in den Ofen, fertig.

Die fertigen Buns hab ich mit Mayonaise bestrichen und mit fertigen Patties aus dem Supermarkt belegt (jaja, nächstes Mal mache ich die auch selbst), Käse, Gurke, Tomate und ein bisschen Avocado: fertig.

Dazu ein Salat und ein paar Süßkartoffelpommes. Guten Appetit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.