Fleischlose Superhelden

Kalenderwoche 17 bei HelloFresh

Kalenderwoche 17 bei HelloFresh

Irgendwie rannte die Zeit letzte Woche davon, so dass ich sogar ein HelloFresh-Rezept erst diese Woche gekocht habe und zum Schreiben kam ich gar nicht. Wer nur die Fotos sehen will, kann das natürlich bei Instagram machen, da lade ich sie immer sofort hoch. Wie dem auch sei, aus Zeitgründen gibt es jetzt einen Sammelpost, wegen des Feiertags kommt nämlich morgenheute schon wieder eine HelloFresh-Lieferung.

Dies sind also die Gerichte der letzten Woche:

Mit Paprika und Reis gefüllte, runde »Rondini«-Zucchini auf Tomatenragout, mit Sonnenblumenkernen und frischer Petersilie.

Wusstet ihr, dass Zucchini zur Gattung der Kürbisse gehören? Ich wusste das nicht. So auch die Rondini, runde Zucchini, die man wohl, so sagt es das Internet, nicht roh essen dürfe. Im Gegensatz zur »normalen« Zucchini. Durch ihre runde Form ist sie natürlich wie dafür gemacht, wie eine Paprika gefüllt zu essen.

150g Basmatireis
2 Runde Zucchini
1 gelbe Paprika
1 Karotte
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Kräuter der Provence
1 Dose Tomaten
100g geriebener Gouda
Sonnenblumenkerne

  • Heizt den Ofen auf 200° vor, setzt 250ml Wasser auf und kocht den Reis.
  • Wascht die Zucchini, schneidet sie oben auf und entfernt das Fruchtfleisch, bewahrt es aber auf.
  • Die Zucchini mit Olivenöl beträufeln und für 10 Minuten in einer Auflaufform in den Ofen schieben.
  • In einem Topf 1El Olivenöl und 1 EL Butter erhitzen. Knoblauch hacken und ab in den Topf damit. Karotten schälen, grob reiben und auch in den Topf. Etwas Kräuter der Provence dazu und nach ein paar Minuten alles mit 100ml Gemüsebrühe und den Dosentomaten ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und köcheln lassen.
  • Zwiebel klein hacken. Paprika waschen, klein schneiden. Zucchini-Innereien klein hacken. 1EL Olivenöl und 1El Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Zucchini und Paprika zugeben. Wenn das Gemüse weich ist, Reis zugeben, die Hälfte des Goudas zugeben.
  • Die runden Zucchini aus dem Ofen nehmen und mit dem Reisgemüse aus der Pfanne füllen. Was übrig bleibt, einfach daneben in die Auflaufform geben. Rest Käse über alles streuen und noch mal in den Ofen, bis der Käse flüssig ist (ca. 10-15 Minuten)
  • In einer Pfanne die Sonnenblumenkerne anbraten (ohne Fett). Die Tomatensoße auf Tellern verteilen, mit einer Küchen-/Grillzange die Zucchini auf dem Tomatenragout platzieren. Mit Sonnenblumenkernen und Petersilie bestreuen und genießen.

Sauerampfer-Risotto mit Aubergine, Cheddar und frischem Basilikum

Sauerampfer Risotto

Ich weiß gar nicht genau, was Sauerampfer ist oder wie es schmeckt. Hat man im Risotto auch nicht wirklich herausgeschmeckt.

150g Risotto-Reis
2 Staudensellerie
1 Aubergine
15g Sauerampfer
50g Cheddar
1/2 Zitrone
1/2 Zwiebel

  • Die Zwiebel würfeln, den Sellerie quer in schmale Streifen schneiden, die Zitrone abreiben und entsaften, den Sauerampfer abwaschen, die Aubergine waschen und in Würfel schneiden, 500ml Gemüsebrühe zubereiten.
  • In einer Schüssel die Auberginenwürfel mit dem Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer mischen.
  • In einem Topf 2EL Olivenöl erhitzen, Zwiebeln und Sellerie zugeben, kurz darauf Auberginenwürfel und 100ml Gemüsebrühe zugeben und köcheln lassen. Nach ca. 5 Minuten den Risotto-Reis und den Sauerampfer zugeben. Ca. 20 Minuten lang köcheln lassen, dabei immer wieder rühren und Gemüsebrühe nachschütten.
  • Das fertige Risotto vom Herd nehmen, Cheddar unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Auf Tellern verteilen und mit Basilikum garnieren.

Linsen-Bobotie

coming soon

Linsen-Bobotie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.