Ich war nie ein großer Spargelfan. Ich hab nichts gegen Spargel, aber diese Euphorie habe ich nie verstanden. Bei uns gab es das vielleicht 1-2 mal im Jahr und das hat mir auch gereicht. Jahre später aß ich dann mal grüne Spargelspitzen in einer italienischen Nudelsoße, fand ich sehr lecker und dennoch gab es die folgenden Jahre eigentlich nie wieder Spargel. Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt jemals zuvor irgendwas mit Spargel selbst gekocht habe. Aber irgendwann ist ja immer ein erstes Mal und dank HelloFresh bin ich jetzt auch in den Genuss frischen, grünen Spargels gekommen und ich muss sagen: sehr, sehr lecker.

Was braucht ihr alles für das leckere Spargelgericht?

200g grüner Spargel
150g Jasminreis
200g Kirschtomaten
200g braune Champignons
1 Limette
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 Chilischote
10g Sesam
10g Ingwer
2 Frühlingszwiebeln
20ml Sojasoße

  • Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor, wascht den Reis in einem Sieb und setzt 250ml Wasser mit Salz auf, für den Reis. Wenn das Wasser kocht, den Reis nach Packungsanleitung zubereiten (aufkochen lassen, 10 Minuten bei niedriger Hitze weiterköcheln lassen, dann 10 Minuten abseits der Herdplatte bedeckt ziehen lassen.)
  • Wascht den Spargel, schneidet unten ein Stück ab und legt ihn in eine Backform oder auf ein Backblech (Backform lässt sich leichter reinigen). Gebt etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer auf den Spargel und schiebt ihn für 10 Minuten in den Ofen. Nach der Hälfte der Zeit legt ihr die Kirschtomaten dazu.
  • Knoblauch/Zwiebel abziehen und klein hacken, Ingwer schälen und hacken, die Chili waschen und in Ringe schneiden. Gegebenenfalls die Kerne entfernen, wer es nicht so scharf mag. Die Frühlingszwiebeln waschen, das Ende und die äußersten Blätter entfernen und dann in Ringe schneiden. Champignons waschen und in Scheiben schneiden, die Limette abwaschen, auspressen und die Schale abreiben.
  • Zuerst in einer Pfanne ohne Öl den Sesam kurz rösten, zur Seite stellen und dann Öl in der Pfanne erhitzen. Ich hab hier Kürbisöl genommen, aber Olivenöl oder was auch immer ihr da habt, tut es auch.
  • Die Zwiebeln, den knoblauch, die Frühlingszwiebel in das heiße Öl geben. Nach ein paar Minuten die Champignons, die Chiliringe und den Ingwer dazu geben und braten lassen. Mit der Sojasoße und Limettensaft ablöschen, Abrieb der Limettenschale hinzufügen und vom Herd nehmen. Nicht den Spargel vergessen, der langsam fertig sein sollte!
  • Jetzt den Reis auflockern und auf zwei Tellern verteilen, den Spargel und die Tomaten daneben legen und alles mit der Champignon-Soja-Soße begießen oder sie einfach daneben geben. Mit Sesam bestreuen und als Deko ein wenig Frühlingszwiebel auf den Reis legen. Fertig ist das leckere Spargelgericht.

Die beiden anderen Gerichte diese Woche waren »Fettucine Alfredo mit Kohlrabi-Sahne-Soße« mit leckeren Bio-Fettucine. Sehr schmackhaft, aber nicht so außergewöhnlich. Auch wenn ich selbst nur selten Kohlrabi esse. Eigentlich gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Gericht Nr. 3 war »Marokkanischer Couscous-Salat mit Grillkäse, Zucchini und Steinpilzen«.

Fettucine Alfredo mit Kohlrabi-Sahne-Soße

Fettucine Alfredo mit Kohlrabi-Sahne-Soße

Marokkanisches Couscous mit Steinpilzen #hellofresh

Marokkanisches Couscous mit Steinpilzen #hellofresh

Diese Woche setze ich mal wieder aus, da meine HelloFresh-Lieferung immer freitags ins Büro kommt und da hab ich feiertagsbedingt einen Brückentag und bin nicht im Büro. Mal sehen, was ich dann feines kochen werde, vielleicht noch mal den Spargel?