Selbstgekocht

Gesund & lecker: Spinatpizza mit Blumenkohl-Boden

Bei Jens von Kochhelden läuft aktuell eine Food-Challenge, passend zum kalten Herbstwetter. Bei der mit Orthomol veranstaltete #immungesund Food-Challenge sollen die Teilnehmer aus einer vorgegebenen Auswahl an Zutaten (plus beliebige weitere) ein gesundes Rezept erschaffen, das nicht nur schmeckt, sondern noch gut fürs Immunsystem ist. Vorgegeben waren:

Tomaten (Beta-Carotin, Lycopin und Vitamin C)
Paprika (Beta-Carotin, Vitamin C, Vitamin B6)
Spinat (Beta-Carotin, Folsäure, Vitamin K)
Champignons (Pantothensäure, Niacin, Biotin, Vitamin D)
Zitrusfrucht (Bioflavonoide, Vitamin C)
Nüsse oder Kerne nach Wahl (Vitamin E, Vitamin B6 und Kupfer)

Ich habe mir nun den Kopf zermartert, wie man daraus ein leckeres Gericht machen kann. „Irgendwas mit Pesto“ war mein erster Gedanke, Nüsse passen immer gut für Pesto und irgendwas grünes – Spinatpesto, das ginge doch sicher? Aber dann wären noch Paprika, Tomate und Champignons übrig, die irgendwie mit ins Gericht müssten. Dann dachte ich an eine Buddha Bowl, aber das hieße ja auch nur: alle Zutaten anbraten und in eine Schüssel. Langweilig. Dann der Geistesblitz: eine Pizza. Pizza kann auch gesund sein. Und bei der Variante ist sogar der Boden gesund. Das Rezept für den Pizzaboden stammt aus dem Buch „a modern way to eat“ von Anna Jones, der Rest ist selbsterdacht. Die Tomaten aus der Vorgabe sind in der Soße auf dem Boden, die Zitrusfrucht ist im Creme Fraiche und zu den Nüssen/Kernen: die sind im Boden und noch oben drauf. Alles dabei und noch zusätzlich gesunder Blumenkohl (Neben Vitamin C verfügt er über einen hohen Gehalt an Vitamin K und Kalium). Los geht’s:

Drucken

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Haferflocken
  • 2 Eier
  • 200 g Tomaten
  • 1 Bund Basilikum

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 220° vorheizen.

  2. Den Blumenkohl mit dem Stabmixer oder im Standmixer zerkleinern, in einer Schüssel mit den Mandeln und den Haferflocken vermischen. Oregano, Salz und Pfeffer dazu geben.

  3. Die zwei Eier in einem Gefäß verquirlen, dann in die Schüssel geben und alles vermischen. Mit den Händen zu einem Teigklumpen formen. 

  4. Ein Backpapier auf ein Backblech, etwas mit Olivenöl bestreichen, die Teigkugel darauf legen und flach ausrollen. Nicht zu dünn rollen, sonst geht der Teig kaputt. Den Rand etwas höher lassen. Alles für 20 Minuten in den Backofen.

  5. Die Tomaten waschen, vom Strunk befreien und mit einer handvoll Basilikum, Salz und Pfeffer mit dem Stabmixer zerkleinern. 

  6. Nach 20 Minuten den Boden aus dem Ofen nehmen und mit der Soße bestreichen.

In den 20 Minuten, die der Pizzaboden im Backofen vorbackt, bereitet ihr den Belag vor.

Drucken

Zutaten

  • 250 g Spinat
  • 1 Paprika (gelb oder rot)
  • 150 g Champignons braun
  • 1 Dose Creme fraiche
  • 1 Zitrone
  • 2 große Zwiebeln rot
  • 20 g Pinienkerne

Anleitungen

  1. Den Spinat in einem Sieb heiß abwaschen, dass er etwas zusammenfällt.

    Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel in Streifen oder Würfel schneiden und in die Pfanne geben. Die Paprika abwaschen, in Streifen schneiden und zu den Zwiebeln geben. Dann die Champignons abwaschen, in Scheiben schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Die Zitrone auspressen und mit der Creme Fraiche vermischen.

  2. Den Pizzaboden nach 20 Minuten aus dem Backofen nehmen, den Backofen auf 240° hochdrehen.

  3. Den Boden jetzt belegen (die Soße ist schon drauf, nicht vergessen!):

    erst die Spinatblätter auf der Pizza verteilen, dann den Pfanneninhalt (Zwiebeln, Paprika, Champignons) darüber geben. Am Ende mit einem Esslöffel die Creme Fraiche auf der Pizza verteilen.

  4. Die Pizza für etwa 10-12 Minuten in den Ofen Etwa nach der Hälfte der Zeit die Pinienkerne über die Pizza streuen (sonst werden sie zu dunkel).

  5. Die Pizza in 4 Rechtecke schneiden, auf Tellern verteilen und genießen. 

Hier das fertige Ergebnis. Der Boden war etwas bröckelig, daher ließ sich die Pizza nicht ganz leicht auf den Teller befördern, aber ansonsten sehr, sehr lecker. Probiert es unbedingt mal aus.

Pizza mit Spinat und einem Boden aus Blumenkohl, Haferflocken und Mandeln

Eine halbe Zitrone in einem Glas Wasser für den Extra-Kick Vitamin C.

  1. Super Beitrag. Sehr lecker..Daumen hoch. Liebe und Grüße und vielen Dank für den Beitrag. Willkommen im Lostöpfchen

Leave a Reply

Theme von Anders Norén