Fleischlose Superhelden

Gemüse auf Tandoori-Süßkartoffelpüree

Gemüse auf Tandoori-Süßkartoffelpüree

Die letzte HelloFresh-Woche startete mit einem kleinen Fail von mir. Ich hatte die Dose mit den Linsen nicht entdeckt – aber geschmeckt hat es trotzdem, besonders das Süßkartoffelpüree mit Karotten und Zitrone.

Rezept für Gemüse auf Tandoori-Süßkartoffelpüree

1 Süßkartoffel
1 Karotte
250ml Kokosmilch
1 Paprika
100g grüne Bohnen
100g braune Champignons
1 Bio-Zitrone
2 Naan-Brote
Tandoori-Gewürzmischung

Schält die Karotte und die Süßkartoffel und würfelt beide etwa gleich groß (wird später noch püriert, muss also nicht hübsch sein). Die Würfel kommen dann mit der Kokosmilch und etwas Salz in einen Topf, um da gut eine Viertelstunde zu köcheln, bis sie relativ weich sind und püriert werden können.

Wascht die Paprika, entfernt die »Innereien«, schneidet sie in 1cm breite Streifen und halbiert diese ggf. noch ein mal. Wascht nun die grünen Bohnen ab, entfernt die Enden und halbiert die Bohnen dann. Die Bohnenhälften kommen für 5 Minuten in kochendes Wasser und werden dann abgegossen.

Heizt nun den Backofen für das Naan-Brot vor, wascht die Zitrone heiß ab, halbiert sie und presst sie aus. Die Schale nicht wegschmeißen! Den Abrieb einer halben Schale brauchen wir auch noch. Jetzt noch die Champignons waschen, »Stiel« entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

Etwas Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Bohnen, Paprika und Champignons dazu geben und einige Minuten anbraten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen, Temperatur runterdrehen und ziehen lassen. Das Naan-Brot in den vorgeheizten Backofen schieben und nach Packungsanleitung backen (ca. 15 Minuten).

Jetzt müssten die Süßkartoffel-Würfel und die Karotte weich sein. Nehmt sie vom Herd und hackt sie ordentlich mit dem Pürierstab klein. Vorsicht: Spritzgefahr! Und passt auf, nicht den Topf zu zerkratzen! Gebt 2EL Zitronensaft, den Zitronenabrieb und 2g Tandoori-Gewürzmischung hinzu. Das Püree ist nun fertig, verteilt es auf zwei Tellern und platziert das Gemüse oben drauf. Serviert alles mit dem Naan-Brot. Guten Appetit.

Das ist ein nachgekochtes Rezept aus der vegetarischen Box von HelloFresh. Im Originalrezept kamen noch Linsen vor und ich hab, wie man auf dem Foto vielleicht sieht, dummerweise ein paar Kapern über das Essen gekippt. Ich mag gar keine Kapern.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.