Frühstück

Egg Benedict mit selbstgemachter Matcha-Hollandaise

Egg Benedict Matcha Hollandaise

Matcha (jap.: 抹茶 »gemahlener Tee«) ist speziell angebauter und dann fein gemahlener Grüntee. Matcha gibt es in zahlreichen Qualitätsstufen, gehört zur klassischen japanischen Teezeremonie und ist in Form von Gebäck, Eis, Schokolade und Getränken aller Art aus dem japanischen Leben nicht mehr wegzudenken. Spätestens mit Aufkommen des Superfoods-Trends ist Matcha auch in amerikanischen und europäischen Küchen zu finden. Sehr weit verbreitet ist er aber noch nicht, bei uns in Düsseldorf gibt es nur wenige Cafés, in denen man einen Matcha Latte bestellen kann, ohne fragende Blicke zu ernten. Und einen echten, mit Bambusbesen (Chasen) hergestellten, Matcha bekommt man noch schwerer. Ich habe eigentlich immer Matcha samt Zubehör zuhause, oft ist es mir aber zu viel Aufwand, mir eine schöne Schale (Chawan) voll frischem Matcha zu machen, weshalb das teure Pulver (man kann mit 1 Euro pro Gramm rechnen und man löffelt 2-4g mit dem »Chashaku« in seine Schale) oft in anderen Dingen landet, Bananenmilkshakes zum Beispiel, oder auf meinen morgendlichen Haferflocken.

Am Wochenende nehme ich mir gerne etwas mehr Zeit fürs Frühstück und es gibt »Pancakes« oder »Egg Benedict«. Oder beides. Auf folgendes tolle Rezept bin ich bei A Couple Cooks gestoßen, die Egg Benedict mit Matcha kombinierten. Klang komisch, sah aber toll aus, das musste ich nachmachen. Am Ende habe ich das Rezept stark vereinfacht, aber es sah dennoch toll aus und geschmeckt hat es ebenfalls.

Für die Hollandaise:

¼ cup geschmolzene Butter (~60ml)
1 cup griechischer Joghurt (~240ml)
Saft einer Zitrone
1 ½ TL Matcha

Egg Benedict:

Eier (duh!)
Toasties, Brötchen, was auch immer man mag
vegetarischer Aufschnitt oder Wurst

  • Die Butter schmelzen und mit dem Joghurt und dem Zitronensaft mischen. Dann Matcha dazu geben und je nach Bedarf warmes Wasser. Nach Geschmack mit Salz, Knoblauchpulver und Kumin würzen.
  • Toasties in den Toaster stecken.
  • In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Essig hineinkippen. Wenn das Wasser kocht, Eier dazu geben. Manche empfehlen, vorher im Wasser einen Strudel zu erzeugen.
  • Nach ca. 4 Minuten die Eier mit einem Löffel herausnehmen und auf ein Tuch legen.
  • Toasties mit einem Stück (vegetarischer) Wurst belegen, Ei drauf, Matcha-Hollandaise drauf, mit Schnittlauch oder ähnlichem garnieren, fertig.
  1. Jenny

    Hey David! 🙂 Woah, das sieht ja fantastisch aus! Matcha-Hollandaise, du kommst auf Ideen! 😉 Im Ernst: das ist ja echt ein Frühstück, mit dem man Familie und Freunde mal so richtig beeindrucken kann! Sowas hat von denen bestimmt noch keiner gegessen. Sehr praktisch, dass ich deinen Blog gefunden habe, denn am Wochenende gibt es bei mir ein Frühstück anlässlich meines Geburtstages. 🙂 Werde die Eggs Benedict auf jeden Fall ausprobieren, danke!

    • David

      War ja gar nicht 100% meine Idee, sondern von einem Instagram-Account inspiriert 😉 Am Wochenende gibt es bei mir oft Pancakes oder Egg Benedict und mit Matcha experimentiere ich eh gerne herum. Freut mich, dass es dir gefällt und alles Gute zum Geburtstag 🙂

Leave a Reply

Theme von Anders Norén