»Caponata ist ein süßsaures Gemüsegericht aus der sizilianischen Küche.
Die Zutaten und die Zubereitung der Caponata variieren je nach Region. Hauptbestandteile sind Auberginen und Tomaten, meist auch Paprikaschoten und Sellerie oder Fenchel.« (Wikipedia)

Eine echte Caponata beinhaltet noch karamelisierten Zucker und wird am Ende mit Essig abgelöscht. Das hier hat also bis auf die Zutaten nicht so viel damit zu tun.

Rezept für Auberginen-Caponata

1 Aubergine
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 Tomaten (Fleischtomaten)
1 Stange Staudensellerie
20g Mandelblättchen
Basilikum und Petersilie
250g Pasta, z.B. Tortiglioni

Als erstes gehts ans Gemüse. Tomaten, Aubergine und Sellerie waschen und hacken, bzw. die Aubergine würfeln. Schalotte und Knoblauch abziehen und ebenfalls klein hacken.

Einen Topf mit gesalzenem Wasser für die Nudeln erhitzen.

3EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel zugeben, wenn sie weich sind (dauert ca. eine Viertelstunde) zur Seite stellen. In derselben Pfanne dann (u.U. neues Öl hinzufügen, aber nicht so viel) Schalotte, Knoblauch und kurz darauf die Tomaten anbraten. Wenn die Schalotte glasig ist und die Tomaten weich, kommen die Auberginenwürfel wieder dazu, der Sellerie ebenfalls, zusammen mit etwas Oregano. 20 Minuten köcheln lassen, wenn möglich mit einem Deckel. Im Zweifel in einen Topf umfüllen, wenn ihr wie ich keine Pfanne mit Deckel habt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn ihr mögt auch noch mit Zucker (böser Zucker!)

Das Nudelwasser kocht jetzt hoffentlich, also kocht die Nudeln schön al dente. Währenddessen Basilikum und Petersilie waschen und fein hacken und die Mandelblättchen kurz in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Die fertigen Nudeln mit etwas Olivenöl und der Petersilie vermischen, auf zwei Tellern verteilen und mit der Caponata bedecken. Am Ende mit den Mandelblättchen und Basilikum bestreuen.
Buon appetito!

Das ist ein nachgekochtes Rezept aus der vegetarischen Box von HelloFresh.